MUIbase Support This Project
programmable relational database
with graphical user interface
This page is also available in English Français

Handbuch

Die folgende Dokumentation ist Bestandteil der MUIbase-Distribution und gibt es auch als PDF.


[ << ] [ >> ]           [Anfang] [Inhalt] [Index] [ ? ]

9. Datensatzbearbeitung

In diesem Kapitel wird folgendes beschrieben:


9.1 Aktive Objekte

MUIbase verwendet einen Cursor, um anzuzeigen, welches Objekt gerade aktiv ist. Ist das aktive Objekt ein Zeichenkettenobjekt, so erscheint ein normaler Textcursor. Andere Objekte erhalten einen besonderen Rahmen. Man kann das aktive Object durch drücken der Tasten Tab oder Shift-Tab wechseln. Wird die Taste Help oder F1 gedrückt, so wird ein externer Anzeiger mit hilfreichen Informationen über das aktive Objekt geladen.

Die Tabelle, in der das aktive Objekt liegt, wird aktive Tabelle genannt. Das Panel einer Tabelle kann ebenfalls aktiviert werden. Dadurch wird garantiert, dass eine Tabelle jederzeit aktiviert werden kann, selbst wenn sie keine aktivierbaren Objekte enthält.

Unter Windows, Mac OS und Linux hat jede Tabelle ein Kontextmenü, welches Menüpunkte zur Manipulation der Tabelle enthält. Dieses Kontextmenü kann durch Drücken der rechten Maustaste innerhalb der Tabellenmaske (aber außerhalb anderer GUI-Objekte, die ebenfalls ein Kontextmenü besitzen) geöffnet werden.

Auf Mac OS und Amiga sind die Tabellen-Menüpunkte Bestandteil des globalen Menüs, welches am oberen Bildschirmrand zu finden ist.


9.2 Datensätze hinzufügen

Wenn der Menüpunkt `Tabelle - Neuer Datensatz' ausgewählt wird, wird ein neuer Datensatz in der aktiven Tabelle angelegt. Dieser Datensatz wird mit den Vorgabewerten aller Felder vorbelegt. Es ist auch durch den Menüpunkt `Tabelle - Datensatz kopieren' möglich, den momentanen Datensatz zu vervielfältigen.

Wurde eine Auslösefunktion für das Hinzufügen von Datensätzen eingerichtet (siehe Tabellen erstellen), dann wird diese Auslösefunktion zum Erzeugen des Datensatzes aufgerufen. Mehr über diesen Mechanismus, siehe Auslösefunktion Neu.


9.3 Datensätze verändern

Um den aktuellen Datensatz einer Tabelle zu verändern, lässt sich jedes Feld innerhalb der Tabellenmaske aktivieren und ein neuer Wert eingeben. Für Zeichenketten, Ganzzahlen, Fließkommazahlen, Kalenderdaten, Zeiten und mehrzeilige Zeichenketten können die üblichen Editierbefehle verwendet werden.

Ein Feldobjekt kann auch als Nur-Lesen konfiguriert worden sein. In diesem Fall kann der Wert des Feldes nicht verändert werden (Ausnahme: Zeichenketten mit einem Popup-Knopf).


9.3.1 Zeichenkettenfelder mit einem Popup-Knopf

Wenn ein Zeichenkettenfeld einen Popup-Knopf zugewiesen bekommen hat, dann erscheint auf Druck des Popup-Knopfes eine Abfrage, um den Zeichenketteninhalt zu setzen, wie z.B. ein Dateiauswahlfenster zum Auswählen eines Dateinamens oder eine Liste mit Zeichenketten, um daraus eine auszuwählen. Der Popup-Knopf kann immer verwendet werden, um den Wert des Zeichenkettenfelds zu setzen, auch dann, wenn das Feld auf nur-lesen gesetzt ist.

Rechts neben dem Zeichenkettenfeld kann ein weiterer kleiner Knopf erscheinen. Mit diesem Knopf wird ein externer Anzeiger gestartet, mit dem der Inhalt der Datei angezeigt werden kann, der im Zeichenkettenfeld angegeben ist.


9.3.2 Eingabe von Ganzzahlwerten

Bei der Eingabe von Ganzzahlen, kann man eine Octalzahlnotation (führende 0), eine Hexadezimalzahlnotation (führendes 0x) oder die gewöhnliche Dezimalzahlnotation benutzen.


9.3.3 Eingabe von Booleschen Werten

Der gesetzte Status eines Booleschen Feldes kann mit der linken Maustaste oder mit der Leertaste, falls das Objekt aktiv ist, umgeschaltet werden.


9.3.4 Eingabe von Auswahlwerten

Bei Auswahlfeldern kann ein Wert durch Anklicken oder mit den Cursortasten Up und Down zum Durchforsten aller Auswahlelemente ausgewählt werden.


9.3.5 Eingabe von Datumswerten

Datumswerte können in einem der Formate `DD.MM.YYYY', `MM/DD/YYYY' oder `YYYY-MM-DD' eingegeben werden, wobei `DD', `MM' und `YYYY' für 2- bzw. 4-stellige Zahlen stehen, die den Tag, Monat bzw. Jahr des Datums repräsentieren. Es ist zulässig, die Jahresangabe wegzulassen, um das aktuelle Jahr zu verwenden.

Durch die Eingabe einer einfachen Ganzzahl kann ein Datumswert relativ zum aktuellen Datum angegeben werden, z.B. wird bei der Eingabe von `0' das heutige Datum verwendet oder bei der Eingabe von `-1' das gestrige.


9.3.6 Eingabe von Zeitwerten

Für Zeitwerte wird das Eingabeformat im Struktureditor festgelegt (siehe Feldobjekteditor). Mögliche Formate sind `HH:MM:SS', `MM:SS' oder `HH:MM', wobei `HH' die Stunden, `MM' die Minuten und `SS' die Sekunden darstellen.

Es ist auch möglich, Teile des Formats leer zu lassen, z.B. wird die Eingabe `6:30' unter dem Format `HH:MM:SS' automatisch auf `00:06:00' ergänzt. Wird nur eine Zahl eingegeben, so wird dies bei den Formaten `HH:MM:SS' und `MM:SS' als die Anzahl Sekunden, bei `HH:MM' als die Anzahl Minuten gewertet und die entsprechende Zeit errechnet.


9.3.7 Kontextmenü des mehrzeiligen Textfelds

Mehrzeilige Textfelder besitzen ein Kontextmenü, das weitere Editiermoglichkeiten anbietet:

  • `Ausschneiden', `Kopieren', and `Einfügen' erlauben den Datenaustausch mit der Zwischenablage.
  • `Löschen' entfernt den markiertext Text und `Alles markieren' wählt den gesamten Text aus (Windows, Mac OS und Linux).
  • `Löschen' löscht den gesamten Inhalt des Textfelds (Amiga).
  • `Rückgängig' und `Wiederherstellen' erlauben das Vor- und Zurückspringen der Änderungen, die am Textfeldinhalt gemacht wurden (nur Amiga).
  • `Eingabemethoden' und `Unicode-Steuerzeichen einfügen' sind GTK-spezifische Menüpunkte (Windows, Mac OS und Linux). Diese sind in der GTK-Dokumentation beschrieben.
  • Mit `Text laden' und `Text speichern' kann der Inhalt des mehrzeiligen Textfelds von einer Datei geladen bzw. gespeichert werden.
  • `Externer Editor' startet einen externen Editor zum Bearbeiten des mehrzeiligen Textfeldes. Siehe Externer Editor für weitere Informationen zum externen Editor.


9.3.8 Kontextmenü des Select-from-where-Listenfelds

Virtuelle Felder des Typs `Liste' sind mit einem Kontextmenü ausgestattet, das die folgende Einträge enthält:


9.3.9 Eingabe von Beziehungswerten

Für Beziehungsfelder kann die Datesatzreferenz über eine Popup-Liste ausgewählt werden:

  • Rechts vom Beziehungsfeld befindet sich ein Popup-Knopf, der auf Knopfdruck eine Liste von Datensätzen öffnet. Die Auswahl eines Datensatzes aus der Liste setzt die Beziehung auf diesen Datensatz, `Voreingestellt' auf NIL oder `Aktuelles' auf den aktuellen Datensatz der referenzierten Tabelle.
  • Durch Tastatureingabe kann nach einem entsprechenden Eintrag in der referenzierten Tabelle gesucht werden. Nach dem ersten Tastendruck öffnet sich ein Eingabefeld, um weitere Zeichen für die Suche aufzunehmen. Nach jedem Tastendruck wird sofort eine Suche gestartet (ohne Beachtung von Groß-/Kleinschreibung) und der erste passende Eintrag wird ausgewählt. Die Suchmethode kann im Anzeigeobjekt des Feldes (siehe Feldobjekteditor) unter dem Bereich `Schnellsuche' spezifiziert werden. Es können die Zeichen `*' zum ersetzen beliebig vieler Zeichen und `?' zum ersetzen genau eines beliebiges Zeichens verwendet werden. Mittels den Cursortasten Down und Up kann man zum nächsten, bzw. vorherigen passenden Eintrag springen. Der gefundene Eintrag wird durch bestätigen mit Enter übernommen. Wird das Suchfeld auf andere Weise verlassen, z.B. durch drücken von Esc, so bleibt der bisherige Wert erhalten.

Ein Beziehungsfeld kann auch gesetzt werden, in dem eine Zeile von einer Liste eines virtuellen Attributs auf das Beziehungsfeld gezogen wird (Drag & Drop). Stammt die Zeile von einem Datensatz der referenzierten Tabelle, so wird dieser Datensatz als neuer Beziehungsdatensatz verwendet.


9.3.10 Eingabe von NIL-Werten

Um einen NIL-Wert einzugeben, wird jede eingegebene ungültige Zeichenkette für den gegebenen Feldtyp, z.B. bei der Eingabe von `xyz' in einem Ganzzahlfeld, der Wert des Feldes auf NIL gesetzt. Es ist zu beachten, dass nicht alle Feldtypen den NIL-Wert unterstützen. Siehe Tabelle der Feldtypen für einen Überblick über alle Feldtypen.


9.4 Datensätze löschen

Um den aktuellen Datensatz zu löschen, wird der Menüpunkt `Tabelle - Datensatz löschen' ausgewählt. Vor dem Löschen des Datensatzes kann ein Sicherheitsfenster erscheinen, das um Erlaubnis fragt. Dieses Fenster kann über die Einstellungen ein- und ausgeschaltet werden (siehe Datensätze löschen bestätigen).

Wurde eine Auslösefunktion zum Löschen von Datensätzen eingerichtet (siehe Tabellen erstellen), dann wird diese Auslösefunktion zum Löschen des Datensatzes ausgeführt. Für mehr Informationen zu diesem Mechanismus, siehe Auslösefunktion Löschen.

Es ist auch möglich, alle Datensätze aller Tabellen zu löschen, indem man den Menüpunkt `Tabelle - Alle Datensätze löschen' aufruft. Nur die Datensätze, die dem Datensatzfilter der betreffenden Tabelle genügen, werden gelöscht. Vor dem Löschen erscheint ein Sicherheitsfenster, sofern aktiviert. Es wird keine Auslösefunktion ausgeführt, wenn alle Datensätze gelöscht werden.


9.5 Datensätze durchforsten

Um andere Datensätze als den gerade angezeigten zu sehen, wählt man einen der Unterpunkte des Menüpunktes `Tabelle - Gehe zum Datensatz'. Man kann zum vorhergehenden, nächsten, ersten oder letzten Datensatz gehen, mehrere Datensätze zurück- oder vorspringen oder die Nummer des Datensatzes eingeben, den man sehen möchte. Die Datensatznummer in diesem Zusammenhang ist die Nummer, die im dazugehörigen Panel des Datensatzes angezeigt wird (siehe Panels). Das Panel kann auch zwei Pfeilknöpfe enthalten, um zum vorhergehenden und nächsten Datensatz zu springen.

Das Durchforsten der Datensätze lässt sich einfach mit den Cursortasten Up und Down in Verbindung mit den Tasten Shift, Alt, Command und Ctrl durchführen. Alle möglichen Kombinationen sind im Menüpunkt `Tabelle - Gehe zum Datensatz' aufgeführt. Auf Windows, Linux und Amiga sind die Tastenkombinationen:

 

        Alt                   Shift-Ctrl           Shift-Alt

Up      Voriger Datensatz     Erster Datensatz     Springe zurück

Down    Nächster Datensatz    Letzter Datensatz    Springe vorwärts


Unter Mac OS sind die Tastenkombinationen:

 

        Command               Ctrl-Command         Shift-Command

Up      Voriger Datensatz     Erster Datensatz     Springe zurück

Down    Nächster Datensatz    Letzter Datensatz    Springe vorwärts


9.6 Alle Datensätze ansehen

Es ist möglich alle Datensätze einer Tabelle anzusehen, indem Menüpunkt `Tabelle - Alle Datensätze ansehen' selektiert wird. Dies öffnet den Abfrageeditor mit einer voreingestellten Abfrage, welche alle Datensätze der aktuellen Tabelle auflistet. Man kann die Abfrage modifizieren und den Titel ändern, und MUIbase merkt sich die Abfrage. Für weitere Informationen, siehe Abfrageeditor.


[ << ] [ >> ]           [Anfang] [Inhalt] [Index] [ ? ]

Dieses Dokument wurde am 10. October 2017 mit texi2html generiert.